Das Pferd im Auge des Betrachters

Foto: Cornelia Ranz

Foto: Cornelia Ranz

Die Erforschung der Pferdepersönlichkeit und das Ausloten der mentalen Eigenarten ist sehr spannend. Indem wir uns durch genaue Beobachtungen an die psychischen Eigenschaften des Tiers annähern und damit herausfinden, welche charakterlichen Neigungen besonders stark ausgeprägt sind, können wir bereits erahnen, welches Pferd möglicherweise gefährdet ist, an einer psychischen Störung zu erkranken. Durch die grobe Einschätzung des Persönlichkeitstyps können wir erkennen, welche Pferde mit bestimmten Haltungsformen oder Trainingsmethoden am besten zurechtkommen oder wie sich ihr Wohlbefinden im Lauf des Lebens schon durch kleine Veränderungen steigern lässt.

Individualität

Die Psyche des Pferdes ist sozusagen das geistige Abbild all seiner Erfahrungen und Erlebnisse; jede dieser
einzigartigen Persönlichkeiten reagiert anders auf seine Umwelt, besitzt bestimmte genetische Dispositionen und neigt im Lauf der Jahre zu gewissen Entwicklungen. Und obwohl jedes einzelne Pferd ein einmaliges Produkt seiner Umwelt darstellt, so gibt es doch einige universelle Verhaltensstrategien, die den Charakter einer Pferdepersönlichkeit deutlich prägen. Analog zur Beschreibung der menschlichen Eigenschaften können auch beim Pferd bestimmte typische Charaktereigenschaften gefunden werden, die im Lauf seines Lebens relativ stabil bleiben, sein inneres Wesen beleuchten und seine Stärken und Schwächen kennzeichnen. …

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Welche Persönlichkeit hat mein Pferd?“ in Natural Horse 5

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe