Stichwort: Ausbildung (Seite 1 von 4)

Biotensegrität

Der Begriff „Biotensegrität“ heißt – auf das Pferd umgelegt – Tragkraft durch Raumeinnehmen von Körper, Geist und Seele. Maren Diehl erklärt die Bedeutung in der Auswirkung mit unserer Arbeit mit dem Pferd.

Mehr zum Thema ...

Foto: Maren Diehl

Pferdeausbildung – zu früh?

Bilden wir unsere Jungpferde zu früh aus? Eine Frage, wo die Ansichten der klassischen Reiter und der Freizeitreiter weit auseinandergehen. Petra Haubner beleuchtet diese Frage aus ihrer Sicht.

Mehr zum Thema ...

Foto: Tom Haubner

Trittsicherheit und Balance

Trittsicherheit und Balance sind zwei wesentliche Grundvoraussetzungen, über die jedes Pferd, vor allem aber jedes Reitpferd, verfügen sollte. Ruth Katzenberger-Schmelcher und Yvonne Katzenberger erklären wie man sein Pferd ergotherapeutisch fördern kann.

Mehr zum Thema ...

Foto: Nick Verlohr

Kopf – Gebiss – Zäumung – Hinterhand

Viele denken, dass gebissfrei reiten, da kein Metallstück auf die Lade drückt, das sanftere Reiten und dadurch das entspanntere Reiten ist. Dass aber bei falschem Gebrauch, auch die gebissfreie Zäumung, Blockierungen auslösen können, wissen die wenigsten. Christina Fritz erklärt das feine Zusammenspiel von Kopf bis zur Hinterhand.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Der Traum vom freien Reiten

Gebissfrei reiten ist der Traum vieler Reiter, die ihrem Pferd Abwechslung bieten wollen. Ute Lehmann zeigt Vorteile und Verhaltensregeln auf die diesen Traum zur Freude für Reiter und Pferd werden lassen können.

Mehr zum Thema ...

Foto: Ute Lehmann

Anspruchsvolle Lektionen frei vom Gebiss

Anspruchsvolle Lektionen werden in der klassischen Reitkunst mit Trense und Kandare geritten. Dass aber ein Raumgriff der Vorderbeine in der Natur Imponiergehabe ist, und somit ganz ohne Zäumung entsteht, bedeutet, dass Vorhandenes nur verstärkt werden kann. Deshalb geht es auch ohne Metallstück. Lisa Kittler erörtert die Vorteile vom Arbeiten mit Kappzaum & Co.

Mehr zum Thema ...

Foto: Lisa Kittler

Umstellung vom Gebiss zur Gebissfreiheit

Gebissfrei zu reiten kann zwar als Hintergrund die Freiheit des Pferdes, aber auch anatomische Gründe haben. Ute Lehmann erklärt Step by Step wie man die Signale des Pferdes richtig deuten und seinen Partner richtig ausbilden kann.

Mehr zum Thema ...

Foto: Ute Lehmann

Gute Ausbildung = sicheres Pferd

Ohne Vertrauen zum Reiter nützt die beste Ausbildung eines Pferdes nichts. Wie man aus seinem Vierbeiner ein sicheres Pferd macht, beschreibt in einer Schritt für Schritt Anleitung die ganzheitliche Trainerin Sandra Fencl.

Mehr zum Thema ...

Foto: Sandra Fencl

Feines Reiten mit Halsring

Halsringreiten ist die feinste Art der Kommunikation im Reiten. Der Anspruch sollte sein, dass alles, was das Pferd mit einer konventionellen Zäumung beherrscht, auch mit Halsring abrufbar wird. Dr. Nathalie Penquitt zeigt wie der Weg dorthin aussehen kann.

Mehr zum Thema ...

Foto: Marianne Lins

PferdeGerechtes Training

Die Eigenheiten der Kommunikation zwischen Pferd und Mensch ist gerade im Training zu berücksichtigen. Sandra Fencl erklärt wie pferdegerechtes Training aussehen soll, damit die Mimik und Körpersprache auch richtig gedeutet werden kann.

Mehr zum Thema ...

Foto: Sandra Fencl

Gelernt ist gelernt

Viele Pferdehalter freuen sich täglich darüber, dass ihnen ihr Pferd aufmerksam auf der Weide entgegengelaufen kommt. Doch ob ihr Pferd das wirklich gerne macht, Christina Fritz hat Bemerkenswertes recherchiert.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Glückliche Pferde …

Jedes Pferd, egal welche Rasse, besitzt eine ganz individuelle Persönlichkeit und trotzdem haben alle Pferde grundsätzlich die gleichen seelischen und körperlichen Grundbedürfnisse. Caroline Sperling befasste sich eingehender mit dem Thema.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Der gemeinsame Nenner für Pferd und Reiter

Die Gabe, sich in einen anderen hineinzuversetzen und mit ihm zusammen eine gemeinsame Sprache zu finden, nennt man in der Pferdeausbildung übergreifende Artenkommunikation. Karin Tillisch hat Hintergründe beleuchtet und Erstaunliches entdeckt.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Meine Energie ist deine Energie beim Pferd

Zwischen Pferden und Menschen schwingt Energie wie in einem Pendel hin und her. Petra Haubner erklärt, wie man diesen Umstand im Training nutzen kann, damit das Pferd dem Menschen vertraut.

Mehr zum Thema ...

Foto: Petra Haubner

Das Pferd als Spiegel menschlicher Traumata

Das das Pferd als Spiegel des Menschen gilt, ist schon lange bekannt. Mechtild Blankenagel setzt sich intensiv mit der Seite des Menschen auseinander, die das Pferd auch zum Therapeuten macht – der Seite der versteckte Traumata.

Mehr zum Thema ...

Foto: Birgit Lehner

Ältere Beiträge