Stichwort: Verhalten (Seite 1 von 6)

Was ist Pferdesprache?

Mit Pferden zu kommunizieren ist der Traum jedes Menschen, der vom Pferdevirus befallen ist. Pferde haben jedoch in ihrer Ausdrucksweise ihre eigenen Regeln und Rituale, Gertrud Pysall klärt auf, dass Pferdesprache und Menschenverständnis nicht gleich Kommunikation ist, und welche Regeln und Rituale wir erst lernen müssen um sie zu verstehen und mit ihnen zu kommunizieren.

Mehr zum Thema ...

Über- oder Unterfordern wir unsere Pferde?

Arien Aguilar geht mit Pferden sehr achtsam um. In seiner Trainertätigkeit arbeitet er mit verschiedenen Pferden und seiner Ansicht nach sind viele Pferde heutzutage eher unter- als überfordert. Dazu haben wir ihn in einem Interview befragt.

Mehr zum Thema ...

Über- oder Unterforderung aktiv lösen

Über- und Unterforderung beim Pferd haben oft dieselben Anzeichen. Regina Johannsen erklärt die Unterschiede und zeigt Übungen auf, womit man sein Pferd gesund trainiert ohne es zu über- oder unterfordern.

Mehr zum Thema ...

Durch die Macht der Fantasie

Wie Pferde und Menschen miteinander kommunizieren, ist vielseitig. In erster Linie sind Pferde auf die Körpersprache und auf die mentale Ausdrucksweise des Menschen geprägt, aber sie haben auch Fantasie und Humor. Ulrike Dietmann erzählt aus den Erfahrungen ihrer Seminare, wie Pferde diese Fantasie ausdrücken.

Mehr zum Thema ...

Pferdegestützte Psychotherapie

Pferdegestützte Psychotherapie wird in unserer heutigen Zeit immer wichtiger für Kinder und Jugendliche. Roswitha Zink erklärt anhand eines Beispiels eines jungen Mädchens wie diese Therapie wirkt.

Mehr zum Thema ...

Wahrheit ist stärker als Wissen

Wissen beruht auf der Wahrnehmung durch den Verstand. Wenn wir es mit Pferden zu tun haben, treffen wir auf Wesen, die ganzheitlich wahrnehmen und nicht wie Menschen hauptsächlich rational. Ulrike Dietmann erzählt von ihren Erfahrungen über dieses Thema.

Mehr zum Thema ...

Kauen, Lecken und Gähnen

Die Zeichen von Pferden wie Kauen, Lecken oder Gähnen müssen nicht immer nur Entspannung ausdrücken. Es kann durchaus sein, dass ein Pferd mit dem Lippenlecken auch beschwichtigen will. Diese Zeichen richtig zu interpretieren, hängt ganz davon ab in welchem Kontext das Zeichen steht. Antoinette Hitzinger hat nachgeforscht welche Zeichen in welchen Situationen entstehen können.

Mehr zum Thema ...

Zuerst Pferdesprache anwenden

Kauft man sich ein Pferd will man es meistens reiten oder trainieren. Viele Menschen erwarten sich jedoch, dass das Pferd jedes Kommando des Menschen versteht. Warum es so wichtig ist, dass man zuerst die Pferdesprache anwenden sollte, bevor man die Ausbildung beginnt, erklärt Gertrud Pysall.

Mehr zum Thema ...

Mikrozirkulation

Wenn Zellgewebe und Organe nicht bis in die allerkleinsten Gefäße optimal durchblutet sind, können sie nicht ausreichend mit Sauerstoff und lebenswichtigen Nährstoffen versorgt werden. Verantwortlich dafür ist unter anderem eine funktionierende Mikrozirkulation. Andrea Kargerer informiert was es damit auf sich hat.

Mehr zum Thema ...

Reitpony

Seelenpferde

Pferde bewegen unser Innerstes und weisen uns damit auch den Weg zu uns selbst. Manche weniger, machen mehr und dann gibt es noch ganz spezielle Pferde – die Seelenpferde. Raimund Kniffki zeigt seine Einblicke und Eindrücke über sie.

Mehr zum Thema ...

Pferdesprache – (k)ein Problem?

Pferde wollen Klarheit und Führung oder zumindest wollen sie wissen wie sie mit uns kommunizieren können. Gertrud Pysall hat Jahre damit verbracht die Pferdesprache für uns Menschen zu entschlüsseln und ihre Rituale kennenzulernen.

Mehr zum Thema ...

Pferde optimal fördern

Der Traum jedes Reiters ist es, dass sein Pferd auf ein Zeichen reagiert und dementsprechend das Gewünschte ausführt. Es braucht oft monatelanges Üben, bis eine Lektion reibungslos und zur Zufriedenheit des Reiters abläuft. Um zum gewünschten Erfolg zu kommen, ist eines sehr wichtig – das richtige Timing.

Mehr zum Thema ...

Das Symptom ist nicht gleich die Ursache

Der zunehmenden Zahl an stoffwechselkranken oder verhaltensauffälligen Pferden in unseren Ställen steht eine immer größer werdende Zahl von Therapeuten, Verhaltenstrainern und Ernährungsberatern gegenüber. Dr. Christina Fritz erklärt warum Symptombekämpfung sinnlos ist und nur das Finden von Krankheitsursachen zum Ziel führt.

Mehr zum Thema ...

Problempferde – wirklich nur aufsässig und unverschämt?

Schnell wird ein Pferd als widersetzlich bezeichnet, wenn es nicht den Reiteranforderungen entspricht. Barbara Welter-Böller geht der Frage nach, ob es wirklich Aufsässigkeit und Bosheit ist, oder ist es nicht vielmehr der Versuch des Pferdes, Schmerz, Stress, Angst und Überforderung auszudrücken?

Mehr zum Thema ...

Problempferde im Training

Das Thema „Problempferde“ ist derzeit gefühlt in aller Munde. Sandra Fencl meint jedoch, dass es diese Pferde nicht gibt, sondern lediglich Pferde, deren Besitzer oder Trainer, das jeweilige Pferd individuell nicht richtig analysieren und dementsprechend (be-)handeln.

Mehr zum Thema ...

Ältere Beiträge