Natural Horse 17 Schwerpunkt Kappzaum ist seit Anfang November erhältlich!

Liebe Natural Horse Leser,

Martina Kiss,
Chefredakteurin Natural Horse

nun weihnachtet es bald wieder. Zeit, die Natur in die wohlverdiente Winterruhe zu schicken. Es war immer schon so, dass auch unsere Pferde, wenn der Sommer mit Aktivitäten voll war, sich im Winter von ihren Anstrengungen erholen konnten. Deshalb ist es Zeit, sich wieder den Themen zuzuwenden, die sich mit der innerlichen Interaktion im leisen Sinne befassen können.

Ilja van de Kasteele hat sich mit der inneren Balance von Pferden befasst, und in dem Artikel von Bettina Löber geht es um Ruhe und Raum-Geben. Das Zur-Ruhe-Kommen hat auch mit der Qualität unserer Freizeitbeschäftigung mit unseren Pferden zu tun. Je ruhiger wir werden, desto ruhiger und offener im Körper und im Geist sind unsere Pferde.

Aber es geht auch wieder um ein Beschäftigungsthema, das oft als (fast) selbstverständlich angesehen wird: die Kappzaumarbeit. Karin Tillisch hat einige Kappzäume getestet, und wer denkt, dass ein Kappzaum ein sanfter Ausbildungszaum ist, der sollte die Geschichte des Kappzaums und seine eigentliche Bestimmung ganz genau recherchieren. Unterstützt wird der Test von einem Artikel von Dr. Christina Fritz, in dem es um den anatomischen Aufbau des Pferdekopfes geht. Ergänzend hat Yve Ehler-Klatte ihren Artikel zur korrekten Arbeit mit dem Kappzaum an der Longe verfasst.  ….

Themen aus Natural Horse 17 Ausgabe 04/2017:

Freiarbeit mit Herz

Mit Gefühl zur freien Bewegung

Heilen durch Handauflegen

Der sanfte Weg zur Gesundheit

Der Kopf des Pferdes

– sensibler als man denkt

Trainerhopping

Methodenwechsel statt Geduld und Konstanz

und vieles andere mehr …

 


Natural Horse 16 Sonderausgabe Alternative Heilmethoden

Pferde mit der Kraft der Natur heilen

Ganzheitliche Therapiemethoden

Der etwas andere Weg zur Gesundheit

Pflanzenheilkunde aus zwei Welten

Heimische Phytotherapie – Chinesische Kräuterkunde

Craniosacraltherapie für Pferde

Mit Fühlen zur energetischen Balance

Blutegel – klein, aber oho!

Saugstarke Hilfe für kranke Pferde

und vieles andere mehr …

 


 

 

Slider_Kekse_v1

Die Artikel aus Natural Horse 17 – 04/2017

Mit innerer Balance

Die innere Balance entscheidet ob ein Pferd kooperativ oder nicht kooperativ ist, Ilja van de Kasteele hat sich über die innere Balance beim Pferd Gedanken gemacht und Wichtiges herausgefunden.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Die besten Hilfsmittel

Hilfsmittel können viele Dinge in der Ausbildung eines Pferdes sein. Was aber am besten hilft, hat Petra Haubner recherchiert und dabei Erstaunliches entdeckt.

Mehr zum Thema ...

Foto: Tom Haubner

Trainerhopping

Heute die eine Trainingsmethode, morgen der tolle Ausbilder, übermorgen wieder etwas anderes für das geliebte Pferd. Aber macht das wirklich Sinn. Dieser Frage geht Lisa Kittler nach und gibt Tipps wie man die richtige Methode für sein Pferd und sich findet.

Mehr zum Thema ...

Foto: Lisa Kittler

Freiarbeit mit Herz

Beim Pferd sein, da sein und einfach nichts machen - nur Sein. In unserer Informations- und Zeitmanagementgesellschaft ist es ein sehr wertvolles Gut. Bettina Löber hat sich dieses Gut zum Ziel gesetzt und dabei Erstaunliches ans Tageslicht gebracht.

Mehr zum Thema ...

Foto: Bettina Löber

Heilen durch Handauflegen

Es ist so alt wie die Menschheit und wurde schon praktiziert als es noch keine ausgebildeten Ärzte gab - das Heilen durch Handauflegen. Christina Fritz hat recherchiert und Erstaunliches und Informatives zu dieser sanften Art der Gesunderhaltung herausgefunden.

Mehr zum Thema ...

Foto: Martina Kiss

Problemfinder Thermografie

Thermografie zur Diagnose ist oft als etwas schwierig zu betrachten, weil es auch auf die Umstände rundherum ankommt. Kommt das Pferd gerade aus dem Training usw. . Nicole Osthoff erklärt was Thermografie bedeutet, wie sie angewendet wird und welche Möglichkeiten und Grenzen damit verbunden sind.

Mehr zum Thema ...

Foto: Nicole Osthoff

Der Kopf des Pferdes

Pferde sind gerade was ihren Kopf anbelangt sehr empfindlich. Wer kennt das nicht, wenn der geliebte Vierbeiner den Kopf zur Seite dreht oder ihn gar hochschlägt sobald man mit dem Zaumzeug kommt. Christina Fritz erklärt die Anatomie des Pferdekopfes und worauf man bei diesem sensiblen Körperteil achten sollte.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Kappzäume im Test

Der Kappzaum ist allgemein beliebt als sanfte Ausbildungsvariante. Doch ursprünglich war er als schnelle "an die Hilfenstellung" konzipiert - meist nicht sehr sanft. In den letzten Jahren erscheinen immer mehr Varianten, die durchaus als "sanft" bezeichnet werden können. Karin Tillisch hat sie für Natural Horse getestet.

Mehr zum Thema ...

Foto: Karin Tillisch

Longentraining auf Kappzaum

Longieren am Kappzaum sollte der Losgelassenheit und der Entspannung dienen. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Meist wird ein Pferd longiert um seine überschüssige Kraft auszupowern. Das hat mit einem entspannten Pferd nichts mehr zu tun. Yve Ehler-Klatte gibt Einblicke in die sinnvolle Longenarbeit am Kappzaum und wie diese pferdegerecht und korrekt nach biomechanischen Grundlagen sein soll.

Mehr zum Thema ...

Foto: Yve Ehler-Klatte

Jetzt geht´s rund!

Das Kreis-Meister-Konzept wurde von Christine Hlauschek entwickelt. Eine sinnvolle Trainingsmethode, die zum Ziel hat für das vorhandene Gebäude sauber ausführbare Übungen zu finden, um mittels gesunderhaltender Reitweise den Schwerpunkt nach hinten zu verlagern. Kirsten Fleiser war bei dem ersten offenen Kurs dabei.

Mehr zum Thema ...

Foto: Kirsten Fleiser