Natural Horse 20 Schwerpunktthema „Blickschulung der anderen Art-Nehmen wir unsere Pferde wahr?“ ist ab 2. August im Handel  erhältlich! Auf www.crystal-verlag.com vorbestellbar!

Liebe Natural Horse Leser,

Martina Kiss,
Chefredakteurin Natural Horse

Natural Horse feiert die 20. Ausgabe. Deshalb haben wir uns über ein Thema Gedanken gemacht, das in vielen Reitermedien derzeit in ist: das Thema „Blickschulung“. Allerdings befasst sich unsere Redaktion, als Pferdemagazin, mit der „Blickschulung der anderen Art“. Der „Blick“ der Kollegen aus Reitmagazinen zielt auf das perfekte Ausführen einer Lektion ab – das hat fürReitmagazine durchaus seine Berechtigung. Aber unsere Meinung dazu: Sollten wir – bevor wir darauf achten, dass unser Pferd eine Lektion perfekt ausführt – nicht unser Pferd „sehen und wahrnehmen“ und seine Empfindungen „fühlen“ lernen?

Das versteht zumindest unsere Redaktion unter „Blickschulung“. Ich sehe mir an, wie sich Pferde auf Abreitplätzen vor lauter Stress aufgeben oder sich bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit treiben lassen, und der Reiter ist stolz, diesen oder jenen Preis gewonnen zu haben. Bitte, wo bleibt denn da das Pferd?

Pferde sind Wesen von unendlicher Geduld, Liebe und Schönheit. Sie haben so viel zu geben und viele Menschen degradieren sie (oft nicht einmal bewusst) einfach zu „Material“. Menschen brauchen ihren Pferden doch nur einmal in die Augen zu sehen um zu erkennen, ob sie glücklich oder unglücklich, motiviert oder desinteressiert sind. Oder?

Immer wieder ein Thema ist das Entwurmen. Doch was, wenn die Pferdeherde zu groß ist oder die Fluktuation in der Herde zu oft passiert? Natural Horse ist ein Verfechter der Selektiven oder zeitgemäßen Entwurmung, aber bei den oben genannten Gründen wäre es fahrlässig, wenn man sich nur auf diese Art der Entwurmung verlässt. Anke Rüsbüldt wägt die Für und Wider der strategischen Entwurmung ab. Zur besseren Erklärung stellen wir den Artikel „Strategische oder selektive Entwurmung“ aus Ausgabe 02/2014 in voller Länge online.

Themen aus Natural Horse 20 Ausgabe 03/2018:

Resonanz der Sprache

Pferde und ihre Feinheit

Was ist „gutes Heu“?

Gesunde Pferde durch gute Qualität

Wurmkur – ja, nein, vielleicht?

Entwurmen mit Maß und Ziel

Blinde Pferde

Ein Leben mit anderen Sinnen

und vieles andere mehr …

 


Natural Horse 16 Sonderausgabe Alternative Heilmethoden

Pferde mit der Kraft der Natur heilen

Ganzheitliche Therapiemethoden

Der etwas andere Weg zur Gesundheit

Pflanzenheilkunde aus zwei Welten

Heimische Phytotherapie – Chinesische Kräuterkunde

Craniosacraltherapie für Pferde

Mit Fühlen zur energetischen Balance

Blutegel – klein, aber oho!

Saugstarke Hilfe für kranke Pferde

und vieles andere mehr …

 

 


Slider_Kekse_v1

Die Artikel aus Natural Horse 20 – 03/2018

Versteh mich doch!

Verstehen wir unsere Pferde wirklich? Wissen wir was sie uns mit ihren feinen Signalen sagen wollen? Raimund Kniffki versetzt sich in die Gedanken eines Pferdes hinein.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Liebe ist stärker als Dominanz

Vertrauen ist die Basis auf der sich Partnerschaft mit dem Pferd aufbauen lässt. Ulrike Dietmann bereiste viele Teile der Erde um Erfahrungen über Pferde zu erleben. Sie teilt mit uns ihre Erfahrungen und erklärt warum Liebe stärker als Dominanz ist.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Sprache der Resonanz

Fühlen Sie sich manchmal enttäuscht, wenn eine Übung, die Sie mit ihrem Pferd einüben einfach nicht klappen will. Vielleicht ist es einfach nicht Ihr Tag oder die Resonanz ist an diesem Tag nicht da. Bettina Löber führt uns in die Welt der Feinheiten und der gegenseitigen Resonanz.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

PferdeSignale richtig verstehen

Kennen wir unsere Pferde wirklich? Bedeutet ein Gähnen wirklich immer Entspannung oder gibt es hier feine Unterschiede? Julie von Bismarck klärt über die Nuancen der Signale auf.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Centered Riding versus Connected Riding

Centered Riding oder das Reiten aus der Körpermitte ist die schonendste Art des Reitens. In den letzten Jahren kommt aber der Begriff Connected Riding immer mehr auf. Anke Recktenwald erklärt die Unterschiede der Methoden von Linda Tellington-Jones und Peggy Cummings.

Mehr zum Thema ...

Foto: Kate Roidan

Blinde Pferde

Erblindet ein Pferd ist es nicht unbedingt nicht mehr nutzbar und es ist auf keinen Fall ein Todesurteil. Rabea Müller hat ein blindes Pferd - Alizeé. Durch sie lernte sie auf die Bedürfnisse eines blinden Pferdes einzugehen und klärt auf, dass blinde Pferde wertvolle Freizeitpartner sein können.

Mehr zum Thema ...

Foto: Kaike Tappe

Die Nieren ganzheitlich betrachtet

Wie ein Pferd vom Exterieur aussieht, wissen heutzutage viele Reiter. Welche Funktionen aber die inneren Organe haben und wie man Krankheiten durch gute Beobachtung erkennen und gegensteuern kann, wissen die wenigsten. Christina Fritz hat Interessantes zu den Nieren recherchiert.

Mehr zum Thema ...

Illustration: Susanne Retsch-Amschler

Wurmkur – ja, nein, vielleicht?

Das sensible Thema Wurmkur polarisiert und verunsichert die Pferdebesitzer. Anke Rüsbüldt wägt als Tierärztin die Vor- und Nachteile des Einsatzes von Wurmkuren ab.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Was ist „gutes Heu“?

Gute Qualität beim Heu entscheidet auf Dauer über die Gesunderhaltung eines Pferdes. Worauf es bei einer guten Qualität ankommt, hat Christina Fritz recherchiert.

Mehr zum Thema ...

Foto: Christiane Slawik

Ätherische Öle

Ätherische Öle wirken oft belebend oder entspannend auf Menschen. Bei Pferden, deren Sinne weitaus mehr ausgeprägt sind, ist die Gabe der Öle mit Vorsicht zu genießen. Nicole Stamm klärt auf welche Ole für Pferde geeignet sind und was es bei der Anwendung zu beachten gibt.

Mehr zum Thema ...

Foto: www.fotolia.com

Atlaslogie für Pferd und Reiter

Wer kennt nicht die Schmerzen wenn ein Wirbel verschoben ist? Oft merkt man aber nicht, wenn ein verschobener Atlas die eigentliche Ursache ist. Mit der Atlaslogie kann Pferden und Reitern geholfen werden. Leopold Pingitzer hat zwei Atlaslogistinnen bei ihrer Arbeit über die Schulter gesehen.

Mehr zum Thema ...

Foto: Leopold Pingitzer