Heimische Phytotherapie – Chinesische Kräuterkunde

von Julia Tenschert

Foto: Julia Tenschert

Kräuter gelten bei Pferdebesitzern als „sanfte Medizin“ und erfreuen sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Aber welches Kraut für welches Problem? Einheimische oder „exotische“ Kräuter? Und worin unterscheiden sich überhaupt die heimische Kräuterheilkunde und die Phytotherapie der Traditionellen chinesischen Medizin?

Zusammengefasst basiert der größte Teil unseres traditionellen Kräuterwissens auf der Annahme, dass alles Leben im Kosmos miteinander in irgendeiner Form in Verbindung steht und somit auch für alle Entgleisungen des menschlichen und tierischen Organismus ein Ausgleich bringendes Gewächs existiert. Für uns heute mag das sehr esoterisch klingen, da bei uns mit Beginn der Neuzeit und dem Vormarsch der Naturwissenschaften eine derartige Betrachtungsweise von Krankheiten in Vergessenheit geraten ist. …

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Pflanzenheilkunde aus zwei Welten“ in Natural Horse Spezial 2 Alternative Heilmethoden

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe