Der etwas andere Weg zur Gesundheit

von Dr. Christina Fritz

Foto: Christiane Slawik

Unsere Medizin hat in den letzten 100 Jahren fantastische Fortschritte erzielt. Von Antibiotika bis künstliche Gelenke, von Computertomografie bis minimalinvasiver Gelenkchirurgie reichen die Errungenschaften. Was bei aller Begeisterung für neue Techniken und Methoden aber immer mehr auf der Strecke bleibt, ist der Patient selbst. Denn der Körper verfügt über erstaunliche Selbstheilungskräfte, wenn man nur die richtigen Rahmenbedingungen schafft.

Viele alternative Therapiewege führen zum Ziel

Je nach Technik, mit der gearbeitet wird, kommen unterschiedliche Herangehensweisen zum Tragen. Die Homöopathie geht davon aus, dass jeder Körper eine Grundkonstitution hat, also eine gesunde Grundschwingung. Die klassische Homöopathie versucht dementsprechend, dasjenige Arzneimittel zu finden, das den Körper wieder in diesen gesunden Schwingungszustand zurückversetzt. Nach einem ähnlichen Muster arbeiten sämtliche Homöopathie-Fachrichtungen, aber auch Essenzen- sowie Bachblütentherapie. Sie alle übertragen die Information einer Schwingung auf den Körper. Farb- und Klangtherapie arbeiten sehr direkt mit Schwingungen, um die Energiefelder zu beeinflussen.

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Alternative Therapiemethoden“ in

Natural Horse Spezial Alternative Heilmethoden

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe