Erfahrungen und Erkenntnisse

von Sibylle Wiemer

Sibylle WiemerIm Jahr 2000 wurde mir in einem Gespräch unter Kollegen von Erfahrungen mit „richtiger“ Tier­kommunikation berichtet. Die Geschichten klan­gen zunächst erst befremdlich, erstaunlich, ein wenig esoterisch, aber gleichzeitig doch recht bodenständig. Wie viel Bewusstsein hat eine Seele, wenn sie in einem Pferd lebt? Was wäre, wenn das „wahr“ wäre? Wie weit gehen die Konsequenzen?

Diese Fragen ließen mir keine Ruhe mehr. Ich buchte einen Lehrgang bei der Tierkommu­nikatorin Karin Müller und kaufte mir mehre­re Bücher zu diesem Thema. Mein Einstieg in dieses Thema war … nennen wir es beeindru­ckend; ich erlebte erstaunliche Dinge, die ich nicht erwartet hatte, aber auch nicht für mög­lich gehalten hatte. Doch mein Verstand kämpf­te gegen diese besondere Art Erfahrungen an: „So was kann ich sicher nicht!“

Als die anderen Kursteilnehmer begannen, Fragen an Pferde zu stellen, boykottierte ich die Übungen und beob­achtete das Geschehen. Gleichzeitig hatte ich zu Hause mit meinen damaligen Therapie­ und Schulpferden ein starkes Pferdeteam um mich herum. Häufig kamen Schüler von Karin Müller zu mir nach Fintel und sprachen mit unseren Schulpferden.

Geerdete Fähigkeit

Durch das uns gelehrte Gesetz, man spreche niemals mit einem Tier ohne Ein­verständnis des Besitzers, war es sehr einfach, unsere 20 geduldigen Schulpferde zum Üben zu haben. Die Erkenntnisse waren echt spannend, Wortwahl und Satzbau waren von Pferd zu Pferd verschieden. Gleichzeitig waren aber auch die Protokolle von Mensch zu Mensch unterschied­lich. Manche übten auch mit Fotos.

Was dabei alles zutage kam: keine Theatralik, kein esoterisches Gefasel, sondern geerdete, teils sehr weise Ansichten zum Alltag, zum Leben und auch zum Tod. Manche Pferde waren sehr gesprächig, manche eher wortkarg. Man­che hatten eine sehr bildhafte Sprache, manche Pferde wirkten rational. Pferde sind Heiler, das war mir immer bewusst – und die Liste beson­derer Erfahrungen mit dieser Heilkunst ist in rund 25 Jahren in einem Therapiestall sehr lang geworden. …

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Mentale Kommunikation mit Pferden“ in Natural Horse Ausgabe 02/2019

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe