mit Spiel und Spaß

von Karin Tillisch

Foto: Christiane Slawik

In nahezu jeder Sparte des Reitens sowie in den neuen „Spielvarianten“ mit dem Pferd, wie Bodenarbeit, Freiheitsdressur und Zirzensik, werden von den Pferden nicht selten hochkomplexe Bewegungsabläufe verlangt. Doch leider ist es nicht immer üblich, dem Pferd die Basis dieser neuen Bewegungsmuster in Form von durchdachtem koordinativen Bewegungstraining nahezubringen.

So ist es auch beim Pferd, dass es zuerst lernt, sich zu koordinieren, um im nächsten Schritt für Lektionen zu trainieren, denn ohne die Fähigkeit zur Koordination wird das Pferd keine noch so einfache Übung durchführen können.

Reaktionsfähigkeit durch „Step Control“

Ein spielerischer Ansatz zum Erlangen einer guten Reaktionsfähigkeit kann das Einstudieren des „Beine hoch“ und Spanischen Schritts sein. Positionieren Sie sich mit einer möglichst langen Gerte direkt vor Ihr Pferd, halten aber so viel Abstand, dass es Sie nicht mit dem Vorderhuf erwischt. Alternativ kann auch eine Position neben dem Pferd eingenommen werden, schauen Sie einfach, was Ihnen und Ihrem Pferd am besten liegt.

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Koordinationstraining mit Spiel und Spaß“ in Natural Horse 02/2017

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe