Gesundheit und Lebensfreude fördern

von Martina Kiss

Foto: Helke Falke

Wie alle Lebewesen haben Pferde neben dem Blutsystem
ein Energiesystem: die Meridiane. Diese transportieren die
Lebensenergie bis in jede Zelle des Körpers. Der Zugang zum
vermeintlich festen Körper verläuft über die sieben Hauptchakren. Die sich drehenden Energiewirbel leiten die Lebensenergie von außen in den Körper. Zur kontinuierlichen Energieversorgung benötigt der Körper neben guter Ernährung ausreichend Lebensenergie, auc Chi oder Prana genannt.

Erfahren wir ein traumatisches Ereignis, wie beispielsweise einen Sturz, blockieren die betroffenen Energiebahnen. Die Lebensenergie fließt dort nicht weiter, sie staut sich. Der Stau verursacht unter anderem ein Anschwellen des Gewebes und damit Schmerzen. Aus energetischer Sicht ist jede Erkrankung ein Ausdruck einer Störung im Energiekreislauf. Die Blockade des Energieflusses verursacht Energieleere und -fülle. Dadurch können funktionelle Störungen, Organschäden und Schmerzen entstehen. Damit die Energie wieder fließt, müssen die Blockaden gelöst werden. Und hier kommen die Kristalle ins Spiel – in Form von Kristalldecken.

Erfahrungsberichte Kristalldecke

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Mit der Kraft der Kristalle“ in Natural Horse 02/2018

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe