für Kinder und Jugendliche

von Roswitha Zink

Den hohen therapeutischen Wert von Pferden, besonders für Kinder und Jugendliche, zeigen Studien über Kinder mit Depressionen, traumatischen Erlebnissen und psychischen Erkrankungen (Opgen-Rhein et al., 2011). Die Wirkfaktoren der Pferde auf Kinder liegen unter anderem im Gewahrwerden und in der Achtsamkeit, im Wesen der Pferde und in unserer gemeinsamen Säugetierphysiologie und -psychologie. Die Beziehung zum Therapeuten wird durch die zum Tier ergänzt. Beziehung ist der wichtigste Faktor, der in der Psychotherapie Wirkung ermöglicht. Tiere interagieren auf einem viel differenzierteren, feineren Niveau als Menschen und spüren feine Gefühlsänderungen; geübte Therapiepferde melden diese zurück und helfen den Klienten, sich selbst besser zu spüren. Im Umgang mit Pferden ist wichtig die Bezogenheit auf das Hier und Jetzt und ihre nonverbale Interaktion zuzulassen; feinste Affektabstimmung kann in der Bodenarbeit und zu Pferde erlebt werden. Das Würde stiftende Gefühl, getragen zu werden und Einfluss zu nehmen, stärkt den Mut, über sich hinauszuwachsen (Hediger, 2017).

Interaktion mit dem Pferd als Depressionsarbeit

Pferde nehmen Gefühle auf, verinnerlichen sie, geben sie modifiziert zurück und vermitteln Konstanz und Halt. Dies kann eine Hilfe in der „Verdauungsarbeit“ unerträglicher Gefühle sein, besonders wenn die Ichstärke gerade niedrig ist. Kinder mit Entwicklungsrückständen, onkologischen oder anderen Erkrankungen, mit Essstörungen, Ängsten oder Zwängen profitieren ebenso von der Arbeit mit den Pferden wie Kinder mit traumatischen Erlebnissen. Dies fördert die Bewusstseinsarbeit der Psychotherapeutin mit dem Kind. Es gibt verschiedene Qualifizierungen, die sich an den Quellenberufen der Therapeutinnen orientieren (Psychotherapie, Physiotherapie, Ergotherapie …).

Dachverbände wie www.iahaio.org, www.hetifederation.org oder www.pathintl.org helfen der internationalen Vernetzung und Forschung.

Quellen: http://naturalhorse.de/pferdegestuetzte-psychotherapie-2/quellen.html