Ein Sommer auf der Alm

Ein Erfahrungsbericht von Lea Schudel

Foto: Lea Schudel

Foto: Lea Schudel

Sommer, Sonne, Ferien- und Urlaubszeit – das ganze Jahr wartet man schon darauf und endlich ist sie da. Doch nicht nur wir Menschen, sondern auch Pferde haben sich eine Auszeit vom Alltagstrott verdient. Ein Aufenthalt auf einer Alm bietet sich dafür besonders an, da sie sich dort im Herdenverband auf grossen Flächen geistig und körperlich erholen können.

Der Duft nach frischem Thymian und eine leichte Brise begleiten uns Anfang Juni auf dem steilen Weg hoch bis zur Alm. Das Wetter ist herrlich und die Pferde scheinen sich zu erinnern, wohin es geht. Sie stapfen auf jeden Fall motiviert aufwärts. Uns geht das zu schnell und wir sind froh um einige Verschnaufpausen, in denen wir die atemberaubende Aussicht in die Bergwelt genießen und die wunderschönen mageren Blumenwiesen bestaunen können. Bei jedem Besuch, den wir hier oben machen, blühen wieder andere Bergblumen, es ist eine wahre Freude, wie vielfältig die Flora hier noch ist.

Gerade gesundheitlich angeschlagene Pferde können gut von der Auszeit auf der Alm profitieren. Je nach Höhe der Weideflächen erhalten vom Sommerekzem geplagte Tiere einmal die Möglichkeit, sich einen Sommer lang ohne Mücken zu erholen. Ideal wäre natürlich, wenn man solche Pferde jedes Jahr in die Ferien schicken könnte. Auch Pferde mit Lungenproblemen profitieren, wenn sie ganz ohne Staubbelastung, Schimmelsporen und so weiter, dafür mit viel frischer Luft und gutem Weidefutter einige Wochen verbringen dürfen. …

Lesen Sie mehr zum Thema in dem Artikel „Urlaub für Pferde“ in Natural Horse Spezial Pferdefütterung

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe