Mit der Kraft der Intuition

Einblicke von Alexandra Rieger in die Raidho-Healing-Horses- Reitlehre

In der Reiterwelt ist „Reiten mit inneren Bildern“ bekannt. Doch wie kann es überhaupt zu diesem Senden des Menschen und Empfangen des Pferdes kommen? Dazu müssen Körper, Geist und Seele des Menschen klar definiert und das Pferd offen, sicher und vertraut mit seinem Menschen sein. Vorher sind einige Schritte nötig, um diese Übereinkunft zu erzielen. Ein Schlüssel dazu liegt in den Chakren, unseren Energiezentren. Das Ziel ist das energetische Reiten.

Am Anfang, noch bevor man in den Sattel steigt, gilt folgender Grundsatz: Das Reiten beginnt nicht auf dem Rücken des Pferdes – es beginnt am Boden! Dazu gehört eine Voraussetzung, die zugleich auch das Ziel ist: maximale Aufrichtung bei maximaler Gelöstheit, und zwar emotional und mental. Nur dann ist Reiten auch physisch möglich. Um diese maximale Gelöstheit und in Folge die maximale Aufrichtung zu erreichen, muss man einige Schritte nacheinander gehen:

  • Erdung (1. Chakra)
  • Gelöstheit (2. Chakra)
  • Aufrichtung (3. Chakra)
  • Verbindung (4. Chakra)

Diese Schritte sind vor jeder Reiteinheit zu vollziehen. Auch der Leiter oder Reitlehrer sollte sie ausführen, denn dessen Gelöstheit überträgt sich automatisch auf die ganze Gruppe und auf jeden einzelnen Teilnehmer.

Synchronisierung vom Boden aus

Die Synchronisierung mit dem Pferd vom Boden aus ist immens wichtig. Dazu erkläre ich einige Abfolgen, um die Herangehensweise zu erleichtern: Ich führe das Pferd ohne Hilfsmittel nur durch meine Energie und kann dadurch Gangart und Tempo steuern. Ich schraube meine Energie hoch und das Pferd wird schneller, oder ich schraube meine Energie zurück und das Pferd wird langsamer, oder ich halte meine Energie und das Pferd bleibt in seinem Tempo konstant. Das Pferd ist bei dieser Arbeit vom Boden aus mental und emotional gefordert, was die Beziehung zwischen Mensch und Pferd auch fördert. Wenn die Arbeit am Boden funktioniert, die Synchronisierung erfolgreich ist, kann man mit der Arbeit im Sattel beginnen. Was am Boden nicht funktioniert, gelingt im Sattel erst recht nicht. …

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel „Energetisches Reiten“ in Natural Horse Ausgabe 02/2020

Weitere Artikel in der gleichen Ausgabe